Googles Kampf gegen SEO-Müll

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Liefert die Google-Suche wirklich immer mehr Spam und weniger erwünschte Suchergebnisse? Eine Studie sagt: Ja. Aber das ist nur die halbe Wahrheit.

Die Qualität der Google-Suchergebnisse hat in der letzten Zeit abgenommen. SEO-Manipulation ist eine Ursache.
Die Qualität der Google-Suchergebnisse hat in der letzten Zeit abgenommen. SEO-Manipulation ist eine Ursache. - Depositphotos

Sind Sie auch genervt von der Qualität Ihrer Google-Suchergebnisse? Dann sind Sie nicht allein.

Eine kürzlich veröffentlichte Untersuchung deutscher Wissenschaftler zeigte, dass die Suchmaschine mit einer regelrechten Flut an SEO-Spam zu kämpfen habe. Die Folge: unzufriedene User und hohe Absprungraten.

Diese brisanten Erkenntnisse stammen aus einer neuen Studie von Forschern unter anderem der Universität Leipzig und der Bauhaus-Universität Weimar. Die Wissenschaftler untersuchten ein Jahr lang 7392 Produktbewertungsanfragen bei Google, Bing und DuckDuckGo.

Qualitätsverlust durch Spam-Inhalte

Die Forscher betonen, dass die minderwertigen Inhalte im Vergleich zu den nützlichen Informationen in den Suchergebnissen deutlichen überwiegen. Insbesondere bei Produktsuchen.

Vor allem bei Produkt- und kommerziellen Suchanfragen erscheinen viele Spam-Inhalte und gefälschte Reviews.
Vor allem bei Produkt- und kommerziellen Suchanfragen erscheinen viele Spam-Inhalte und gefälschte Reviews. - Depositphotos

Ein grosser Teil der Ergebnisse auf produktbezogene Anfragen war nichts weiter als schädlicher Spam. SEO-Produktbewertungs-Spam ohne Mehr- und Nutzwert für die User.

Die Untersuchung zeigte zudem: Spam-Seiten sind übermässig präsent und tauchen ganz oben in den Google-Rankings auf. Und das nicht erst seit wenigen Monaten.

Problem ist lange bekannt

Denn das Problem ist nicht neu. Und natürlich passen Suchmaschinen sowie SEO-Ingenieure ihre Parameter und Algorithmen immer wieder an.

Doch trotz der Bemühungen von Google, Bing und DuckDuckGo scheint es ein Ding der Unmöglichkeit, das Spam-Problem zu beseitigen. Was sagt Google selber dazu?

Einem Sprecher des Unternehmens zufolge, könne die Studie nicht stellvertretend für die allgemeine Qualität und Nützlichkeit der Suche stehen. Die Untersuchung konzentriere sich auf eine enge Auswahl an Anfragen – nämlich Produktsuchen.

Fazit

Klar ist: Die Studie konzentrierte sich auf Produktbewertungsinhalte und spiegelt damit tatsächlich nicht die Qualität und den Nutzen der gesamten Suche wider.

Zudem konstatiert die Studie selbst, dass Google sich im vergangenen Jahr verbessert habe und stärker als andere Suchmaschinen abschneide.

Die Studie sagt auch, dass Google alles in allem besser als die Suchmaschinen-Konkurrenz abschneide.
Die Studie sagt auch, dass Google alles in allem besser als die Suchmaschinen-Konkurrenz abschneide. - Pexels

Seither haben zahlreiche Dritte und unabhängige User die Suchergebnisse für andere Arten von Anfragen gemessen. Und festgestellt, dass Google signifikant höhere Qualität liefert als der Rest.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare