Hat YouTube ein Datenleck-Problem?

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Wenn Nutzerdaten ungeschützt sind: Datenlecks betreffen E-Mail-Adressen, Bestellinformationen und auch Bankverbindungen. Gibt es solche Leaks auch bei YouTube?

Vertrauliche Daten von Website-Nutzern, die eigentlich unter Verschluss bleiben sollten, finden zunehemend den Weg an die Öffentlichkeit. Auch YouTube soll betroffen sein.
Vertrauliche Daten von Website-Nutzern, die eigentlich unter Verschluss bleiben sollten, finden zunehemend den Weg an die Öffentlichkeit. Auch YouTube soll betroffen sein. - Depositphotos

Zuletzt häuften sich Berichte und Meldungen, dass vertrauliche Daten von YouTube-Nutzern an die Öffentlichkeit gelangt sind. Wir checken, was hinter diesen Informationen steckt – immerhin beträfe der Leak eine der populärsten Websites der Welt.

Es geht um einige Vorfälle, in denen Inhalte auf YouTube hochgeladen wurden. Dabei handelt es sich um teils unbekannte und sensible Daten, die allerdings vor ihrer offiziellen Freigabe an die Öffentlichkeit gelangten.

Besonders betroffen sind exklusive Trailer, Game-Infos und Event-Ankündigungen von Unternehmen. Als Ursprung dieser Leaks werden interne Sicherheitslücken bei YouTube selbst vermutet.

Sicherheitsmängel durch eigene Mitarbeiter?

Im Zentrum der Verdächtigungen stehen Mitarbeiter der Videoplattform, denen vorgeworfen wird, ihre Administratorrechte auszunutzen. Das Ziel: vorab Zugriff auf Videos zu erlangen und Informationen weiterzugeben.

Einige der aufgedeckten YouTube-Sicherheitslücken reichen bis zu sechs Jahre zurück.
Einige der aufgedeckten YouTube-Sicherheitslücken reichen bis zu sechs Jahre zurück. - Depositphotos

Aufgedeckt hatten diese gravierenden Sicherheitsdefizite innerhalb von YouTube die Rechercheteams von 404 Media und Insider Gaming. Sie erhielten exklusive Einsichten in eine Datenbank, welche wiederum Aufzeichnungen über Datenschutz- und Sicherheitsmängel bei YouTube beinhalteten.

YouTuber ebenfalls betroffen

Zu einem ähnlichen Ereignis kam es schon 2017 – als das Spiel «Yoshi's Crafted World» vor seiner Veröffentlichung geleakt wurde. Der Reddit-Post eines Bildes, auf dem eine YouTube-Admin-URL zu sehen war, deutete schon damals auf einen internen Zugriffsfehler hin.

Doch nicht nur grosse Firmen leiden unter dem Leak-Problem. Auch einzelne YouTuber spüren die Datenleck-Auswirkungen direkt.

Google hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäussert oder Massnahmen zur Behebung der Sicherheitslücken in die Wege geleitet.
Google hat sich bisher nicht zu den Vorwürfen geäussert oder Massnahmen zur Behebung der Sicherheitslücken in die Wege geleitet. - Depositphotos

Der YouTuber und Rapper KSI musste feststellen, dass seine Codes für Amazon-Geschenkkarten mit fünfstelligem Wert nach einem Leak eingelöst waren. Und das vor der Veröffentlichung des entsprechenden Videos.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare