Kinosound zu Hause: So finden Sie den perfekten AV-Receiver

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Für ein hochwertiges Klangerlebnis und Heimkino-Feeling braucht es verlässliche Lautsprecher. Und: einen AV-Receiver. Was ein guter Verstärker können muss.

Das Herzstück und Zentrum jeder vernünftigen Home-Cinema- und Audioanlage bildet der AV-Verstärker.
Das Herzstück und Zentrum jeder vernünftigen Home-Cinema- und Audioanlage bildet der AV-Verstärker. - Pexels

Ein erstklassiges Heimkinosystem besteht aus mehr als nur einem TV-Gerät. Es geht um das ultimative Surround-Sound-Erlebnis, das mitten ins Geschehen versetzen muss.

All dies macht der AV-Receiver möglich. Als Verstärker ist er das Bindeglied zwischen der Audioquelle (zum Beispiel einem Smartphone oder CD-Player) und den Lautsprechern.

Doch wie finden Sie den für Ihre Bedürfnisse passenden Receiver? Wir präsentieren wichtige Aspekte, die bei der Auswahl des richtigen Geräts unterstützen.

Auf die Anschlüsse achten

Zunächst sollten Sie auf die Anschlussmöglichkeiten achten. Viele Ein- und Ausgänge bedeuten Flexibilität für zukünftige Erweiterungen, wenn Sie zum Beispiel überlegen, Ihre Technik später entsprechend nachzurüsten.

Kanäle, Anschlüsse, Leistung, Gewicht & Co.: Wer sich einen neuen Verstärker kaufen will, sollte ein paar Merkmale berücksichtigen.
Kanäle, Anschlüsse, Leistung, Gewicht & Co.: Wer sich einen neuen Verstärker kaufen will, sollte ein paar Merkmale berücksichtigen. - Depositphotos

Wir empfehlen mindestens vier HDMI-Eingänge. Damit können Sie viele unterschiedliche Geräte anschliessen – vom Plattenspieler über den Blu-Ray-Player bis hin zur PlayStation.

TV-Kompatibilität – am besten mit 4K

Berücksichtigen Sie zudem die Kompatibilität mit Ihrem Fernseher: Aktuelle TV-Modelle unterstützen die 4K-Switching- und HDCP-2.2-Technologien. Techniken und Übermittlungswege, die sicherstellen, dass sowohl Bild als auch Ton in bester Qualität übertragen werden.

Die 4K-Technologie ist beim hochauflösenden Filmgenuss im Home Entertainment gegenwärtig das Mass aller Dinge. Wenn Ihr AV-Receiver 4K beherrscht, ist das also ein klarer Vorteil.

4K-kompatible Receiver leiten den Ton aller Zuspielgeräte durch das Soundsystem. Damit gehen keine audiovisuellen Details beim Streaming oder Blu-Ray-Schauen verloren.

Kabellose Soundanlage per Wi-Fi oder Bluetooth

Ein weiteres Muss ist die eingebaute Wi-Fi-Funktion. Sie ermöglicht es Ihnen, alle Smart-Features Ihres TVs drahtlos über Ihr Netzwerk zu nutzen, etwa das Film- und Video-Streaming.

Ein Muss ist die eingebaute Wi-Fi-Funktion. Heute bei mittel- bis hochpreisigen Produkten jedoch in aller Regel Standard.
Ein Muss ist die eingebaute Wi-Fi-Funktion. Heute bei mittel- bis hochpreisigen Produkten jedoch in aller Regel Standard. - Pixabay

Ab einem gewissen Preis verfügen heute allerdings fast alle Neugeräte über Wi-Fi. Ebenso über die Bluetooth-Kompatibilität zur drahtlosen Vernetzung mit externen Audiogeräten.

Vergessen Sie auch nicht die Unterstützung aktueller Audioformate. DTS:X und Dolby Atmos sind beispielsweise neue Surround-Sound-Angebote, die ein noch eindrucksvolleres Klangerlebnis bieten.

5, 7 oder mehr? Die Kanalanzahl

Je mehr Kanäle (zum Anschluss von Lautsprechern) Ihr AV-Receiver hat, desto besser. Der Klang wird umso intensiver und druckvoller.

Ein Minimum sind fünf Kanäle für echtes Surround-Sound-Erlebnis. Wer mindestens sieben hat, ist jedoch auf der sicheren Seite – vor allem, wenn Sie gerne Filme in (Multikanal-)Kino-Atmosphäre schauen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare