iPhone- und iPad-Speicher zu voll? So schaffen Sie Platz

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Ist der Smartphone-Speicher fast voll, wird die Leistungsfähigkeit stark eingeschränkt. Auch das Downloaden von Apps geht schwerer. Was Sie tun können.

Reibungsloses Surfen und die Bedienung sind mit vollem Speicher stark eingeschränkt. Zum Glück gibt es Möglichkeiten.
Reibungsloses Surfen und die Bedienung sind mit vollem Speicher stark eingeschränkt. Zum Glück gibt es Möglichkeiten. - Depositphotos

Ist Ihr iOS-Gerät prall gefüllt und quillt über vor Daten? Dann sollten Sie zunächst einmal wissen, was den meisten Speicherplatz auf Ihrem iPhone und iPad beansprucht.

Danach haben Sie nämlich die Möglichkeit, zu entscheiden, was genau Sie löschen möchten. Und das noch genau rechtzeitig, BEVOR der Speicher endgültig zu voll ist und gar nichts mehr geht.

Die richtigen Fragen kennen

Immerhin machen sich viele erst Gedanken über den verbleibenden Speicherplatz auf Ihrem iPhone oder iPad, wenn sich erste Probleme zeigen. Da ist dann plötzlich kein Software-Update mehr möglich oder die neuen Apps lassen sich nicht herunterladen.

Bevor Sie Ihr Handy auseinanderbauen, eine neue Speicherkarte oder gar ein neues Gerät kaufen, sollten Sie die Gründe für einen vollen Speicher kennen.
Bevor Sie Ihr Handy auseinanderbauen, eine neue Speicherkarte oder gar ein neues Gerät kaufen, sollten Sie die Gründe für einen vollen Speicher kennen. - Pixabay

Bevor Sie sich nun ein teures Handy mit mehr Speicher kaufen, sollten Sie sich über einige Fragen im Klaren sein: Was benötigt am meisten Platz? Und wie treffen sie kluge Entscheidungen darüber, was behalten und was gelöscht wird?

Befolgen Sie systematisch diese einfachen Schritte und schon bald gehört das Überladen Ihres iPhones oder iPads der Vergangenheit an.

Eigene Speicherkapazität kennen

Als Erstes müssen Sie herausfinden, wie viel Speicherplatz Ihnen zur Verfügung steht. Gehen Sie dazu in die Einstellungen > Allgemein > [Geräte]Speicher. Dort finden Sie ein farbiges Balkendiagramm, das zeigt, welche App-Kategorien besonders viel Platz beanspruchen.

Um iOS zu aktualisieren, kann es nicht schaden, im Allgemeinen bis zu 6 GB freien Speicherplatz zu haben. Bei iOS 17 gibt es jedoch einen Speicherbug, der noch nicht behoben wurde.

Daher sollten sie mindestens 10 GB zur Verfügung haben. So gehen Sie sicher, dass das Betriebssystem sauber und korrekt aktualisiert wird.

Was braucht am meisten Platz?

Wenn Sie weiter nach unten scrollen, sehen Sie eine Liste aller Ihrer Apps – geordnet nach dem verbrauchten Speicherplatz. Wählen Sie eine App aus und schon wird Ihnen angezeigt, wie viel Platz die App selbst braucht.

Wenn Sie diejenigen Apps, Dateien und Dokumente, die viel Speicherplatz benötigen, löschen, brauchen Sie vielleicht keine neue Speicherkarte.
Wenn Sie diejenigen Apps, Dateien und Dokumente, die viel Speicherplatz benötigen, löschen, brauchen Sie vielleicht keine neue Speicherkarte. - Unsplash

Ausserdem sehen Sie, welche Kapazität Daten und Dokumente innerhalb der App besitzen. So könnten heruntergeladene Spotify-Playlists oder Podcasts 1,59 GB einnehmen, während ihre (Whats-App-) Nachrichten sogar ganze 4,3 GB in Anspruch nehmen.

Zielgerichtetes Löschen: Unnötige Apps löschen

Schauen Sie sich auf der Gerätespeicher-Seite um und suchen Sie nach Apps, die sie nicht mehr verwenden. Sie sollten sie löschen, vor allem dann, wenn sie auch noch viel Speicherplatz blockieren.

Tippen Sie auf die App und wählen Sie «App löschen». Jede gekaufte App kann jederzeit kostenlos aus dem App Store erneut heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare