Google optimiert E-Mail mit KI-gesteuertem Sprachfeature

Juli Rutsch
Juli Rutsch

Am

E-Mails schreiben könnte nun noch einfacher werden. Zum Beispiel, indem Sie einfach diktieren, was Sie lesen wollen. Gmail formuliert das dann für Sie.

Möglicherweise kommen sprachaktivierte Eingabeaufforderungen in Gmail.
Möglicherweise kommen sprachaktivierte Eingabeaufforderungen in Gmail. - Depositphotos

Dank Google könnte die Zukunft der E-Mail-Kommunikation bald noch simpler werden. Stellen Sie sich vor, Sie könnten eine E-Mail einfach diktieren und sie wird perfekt formuliert – das ist bald Realität.

Google arbeitet an einer neuen Funktion für Gmail, die es Nutzern ermöglicht, ihre Mails per Spracheingabe zu verfassen.

«Hilf mir schreiben» – Das neue Zauberwort

«Help Me Write», so der Name des neuen Features, nutzt künstliche Intelligenz, um den Nutzern beim Verfassen von E-Mails behilflich zu sein.

Die neue KI-Funktion von Gmail wird bald ganze E-Mails für Sie schreiben.
Die neue KI-Funktion von Gmail wird bald ganze E-Mails für Sie schreiben. - Depositphotos

Bisher mussten Benutzer einen geschriebenen Anstoss wie «Hilf mir, eine Einleitung für jemanden zu schreiben, den ich auf einer Konferenz getroffen habe» eingeben. Aber bald könnten Sie Ihre Stimme verwenden, um diese Hilfsanfragen zu stellen.

So funktioniert's

Wie nun durchgedrungen ist, gelang es einem Blogger kürzlich, in der mobilen Gmail-App das Beta-Feature zu aktivieren, indem er auf «Draft email with voice» über der Tastatur tippte.

Dadurch öffnete sich ein Mikrofon-Symbol, das die Möglichkeit der Audio-Aufnahme signalisierte.

Die Aufzeichnung gemacht, geht es weiter zum «Erstellen», und das generiert dann den Email-Entwurf, samt Optionen zur Bearbeitung.

KI-Neuerungen lassen Google gut dastehen

Google hat in der Vergangenheit schon mehrmals KI-bezogene Features für seine Tools und Dienste angekündigt.

Dazu gehören unter anderem Duet KI, ein KI-Assistent für das Schreiben in Google Docs und Sheets, sowie das KI-betriebene Suchexperiment SGE.

Google kündigt immer wieder KI-bezogene Funktionen für seine Tools und Dienste an.
Google kündigt immer wieder KI-bezogene Funktionen für seine Tools und Dienste an. - Depositphotos

Erst neulich kündigte Google «Circle to Search» auf neuen Samsung-Geräten an, mit dem man durch Umkreisen eines Bildes nach Dingen suchen kann.

Trotz des Starts von «Help Me Write» für Gmail gab es bisher keine offizielle Erwähnung seitens des Unternehmens zu Neuerungen bei Sprachbefehlen. Wahrscheinlich ein Zeichen dafür, dass so eine Ankündigung nahe bevorsteht.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare