Wie Screen Recording funktioniert und wem es nutzt

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Gespräche oder komplexe Inhalte einfach mit dem Handy aufnehmen, um immer Zugriff darauf zu haben? Hier kommen Bildschirmaufnahmen ins Spiel. Wem sie nützen.

Webinar-, Konferenz- oder Webcam-Aufnahmen sind oft hilfreich. Möglich machen es spezielle Screen-Recording-Funktionen oder Software-Lösungen.
Webinar-, Konferenz- oder Webcam-Aufnahmen sind oft hilfreich. Möglich machen es spezielle Screen-Recording-Funktionen oder Software-Lösungen. - Depositphotos

Wir alle kennen das Problem: Man möchte etwas erklären, aber Worte reichen einfach nicht aus. Bildschirmaufnahmen sind die Lösung.

Clevere Tools oder bereits vorhandene Hardware-Funktionen ermöglichen die Echtzeit-Aufnahme des Bildschirms – beim Computer wie beim Smartphone. Arbeitsabläufe lassen sich so besser demonstrieren und Feedback oder Informationen verständlicher mit Kollegen teilen.

Dank Screen Recording können Sie zudem meist mit nur einem Klick unerwünschte «Ähms» oder Versprecher entfernen. So verbessern und korrigieren Sie Ihre Sprachaufzeichnung schnell und durch einfaches Tippen.

Screen Recording: Definition

Eine Bildschirmaufnahme nimmt das auf, was auf Ihrem Bildschirm passiert – inklusive Audio- und Videoinhalt. Ideal, wenn Sie die Aufzeichnungen später für Tutorials verwenden möchten oder um Online-Meetings festzuhalten.

Für das Erstellen späterer Tutorials oder um Online-Konferenzen aufzunehmen: Für all das sind Screen Recorder optimal.
Für das Erstellen späterer Tutorials oder um Online-Konferenzen aufzunehmen: Für all das sind Screen Recorder optimal. - Depositphotos

Mit einer speziellen Software wird alles erfasst: Bewegungen des Mauszeigers, abgespielte Audios sowie Videos. Nach Beendigung der Aufnahme erstellt die Software eine Videodatei, die Sie speichern, bearbeiten und teilen können.

Funktionsfähige Apps und Programme

Es gibt viele verschiedene kostenpflichtige und kostenlose Screen Recorder. Einige sind für iOS oder mobile Geräte konzipiert, andere laden Sie direkt auf Ihren Computer, um sie dort zu nutzen.

Die meisten dieser Apps verfügen über Funktionen wie Audioaufnahme, Annotation (um bestimmte Bereiche des Bildschirms hervorzuheben) oder die selektive Aufnahme. Letztere dient dazu, nur einen bestimmten Bereich des Bildschirms zu erfassen und aufzunehmen.

Wem Screen Recorder nutzen

Bildschirmaufnahmen, auch «Screen Casts» genannt, verbessern die interne Kommunikation in Unternehmen. Sie sparen nicht nur Zeit und Energie, sondern finden auch als effektives Werkzeug für Onboarding-Prozesse oder Kundensupport Verwendung.

Ausserdem sind sie ideal für die Content-Produktion: Tutorials, Reviews oder How-to-Guides lassen sich problemlos mithilfe von Screen Recordings erstellen.

Darüber hinaus leisten sie im Bereich der Remote-Zusammenarbeit wertvolle Dienste. Ob Ideenaustausch, Feedback oder das Vorführen von Arbeitsabläufen – bei alledem helfen Bildschirmaufnahmen.

Vorteile und Nachteile einer Bildschirmaufnahme

Zu den klaren Vorteilen zählen neben der verbesserten Remote-Zusammenarbeit erweiterte visuelle Kommunikationsmöglichkeiten. Davon profitieren vor allem Firmen und ihre Mitarbeiter.

Laptop steht neben einer Lampe
Die fertige Screen-Recording-Datei ist meist sehr gross. Und macht eine weitere Bearbeitung erforderlich. - Depositphotos

Auf der anderen Seite stehen die Nachteile: Die Dateigrösse der finalen Aufnahme ist manchmal recht gross, was viel Speicherplatz erforderlich macht. Ausserdem ist die Bearbeitung nach der Aufnahme oft zeitaufwendig und erfordert zusätzliche Kenntnisse (Schnittsoftware).

Schliesslich: Wo Bildschirmaufnahmen den Kontakt von Mensch zu Mensch ersetzen, sollten Sie lieber zweimal überlegen. Fragen und Reaktionen können manchmal weiterführen als nur eine Aufnahme – nutzen Sie also den direkten Austausch, so oft es Ihnen möglich ist.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare