Das steckt in Apples neuestem iOS-17.4-Update

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Durch das neue EU-Recht ändert sich einiges – auch auf iPhones. Doch Regulation ist nicht alles. Mit dem Update kommen auch ein paar interessante neue Features.

Frau hält iPhone in die Kamera
Apple orientiert sich beim neuen iPhone-Betriebssystem an EU-Regeln. Was nicht heisst, dass User keine spannenden Neuerungen erwarten. - Depositphotos

Apple hat kürzlich das lang erwartete Update für iOS 17.4 veröffentlicht. Es hält eine Reihe neuer Funktionen und Verbesserungen für iPhone-Besitzer bereit.

Aufgrund jüngster EU-Regeln ermöglicht Apple nun den Nutzern in der EU, alternative App Stores herunterzuladen. Damit können auch Apps von anderen Anbietern installiert werden, etwas, das es bisher so bei Apple nicht gegeben hat.

Dies ist ein bedeutender Schritt zur Anpassung an die Digitalmärkte-Gesetzgebung der EU. Weiterhin erhalten europäische Nutzer neue Standard-App-Steuerelemente, um ihre iPhone-Erfahrung weiter personalisieren zu können.

NFC-Schnittstelle und Emojis

Das Update bringt ausserdem verbesserte Möglichkeiten für In-App-Zahlungen mit sich. Mithilfe der Option «Kontaktlos & NFC» können zukünftig kontaktlose Zahlungen über bestimmte Apps durchgeführt werden.

Der iPhone-NFC-Chip kann nun auch für Payment-Anbieter genutzt werden, die nichts mit Apple Pay zu tun haben.
Der iPhone-NFC-Chip kann nun auch für Payment-Anbieter genutzt werden, die nichts mit Apple Pay zu tun haben. - Depositphotos

iOS 17.4 erlaubt es Bank-Apps und Bezahldiensten also erstmals, auf die NFC-Schnittstelle zugreifen. Darüber kann der User im Anschluss jene Zahlungsoption abwickeln.

iPhone-Fans dürfen sich dank iOS 17.4 auch über hundert neue Emojis freuen. Von einem Phönix bis hin zu einer Limettenscheibe – diese neuen Symbole sorgen garantiert für frischen Wind in Ihren Nachrichten.

Message-Sicherheit und Podcasts

Dank des Updates erhält iMessage einen Sicherheitsboost gegen potenzielle Cyberangriffe, die auf Quantencomputing basieren. Apple hat zwar noch keine derartigen Angriffe festgestellt, möchte jedoch proaktiv für zukünftige Bedrohungen gerüstet sein.

iPhone
Mehr Schutz vor Verlust und Diebstahl. Mit dem jüngsten iOS-Update wird die Sicherheit Ihres Smartphones erhöht. - Unsplash

Ein weiteres Highlight des Updates ist die Möglichkeit, parallel zum Anhören des Lieblingspodcasts gleich das Transkript zu lesen. Sie können sogar innerhalb des Transkripts suchen – ideal, um bestimmte Informationen schnell wiederzufinden.

Verbesserter Diebstahlschutz

Das Update bringt zusätzliche Optionen zur «Stolen Device Protection» (Diebstahlschutz). Wichtig nach wie vor: Der Schutz muss aktiviert werden, bevor das Gerät verlorengeht oder gestohlen wird.

Aber es lässt sich künftig zum Beispiel einstellen, ob immer eine einstündige Sicherheitsverzögerung erforderlich ist. Oder nur dann, wenn Sie sich an einem unbekannten Ort befinden.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare