Hat das Warten bald ein Ende? Was wir über die Switch 2 wissen

Björn Schneider
Björn Schneider

Am

Die Nintendo Switch 2 ist noch nicht auf dem Markt – doch immerhin sind einige Gerüchte und Informationen bekannt. Und diese sorgen für mächtig Vorfreude.

Mädchen hält eine Switch in den Händen
Die Nintendo Switch wurde bereits vor mehr als sieben Jahren veröffentlicht – Zeit wird's für eine neue Konsole. Die Fans werden immer ungeduldiger. - Depositphotos

Nintendo hat angekündigt, im März 2025 die nächste Generation seiner erfolgreichen Hybrid-Spielkonsole und seiner Services auf den Markt zu bringen. Die Spannung steigt, während Gerüchte und Spekulationen über die neue Konsole im Netz kursieren.

Und diese vielversprechenden, durchgesickerten Details lassen Switch-Jünger jubeln. Versprechen sie doch so allerlei spannende Funktionen und ein verbessertes Nutzererlebnis – ein Überblick.

Rätsel um den Namen

Nintendos Namensgebung für Konsolen sorgt immer wieder für Überraschungen. Von Wii zu Wii U und von DS zu New 3DS. Die Tradition ungewöhnlicher Bezeichnungen könnte sich mit der neuesten Konsole fortsetzen.

Screenshot Nintendo
Trotz einiger toller Aussichten und attraktiver Features bleibt manche Frage offen: Ist etwa die Kompatibilität mit alten Games gesichert? - Depositphotos

Derzeit spekuliert man über Bezeichnungen wie New Switch oder Switch Pro. Gewagten Interpretationen und wildem Rätselraten öffnet das Unternehmen damit Tür und Tor.

Obwohl eine «Produktenthüllung» im Juni vom Tisch ist, bleiben Hoffnungen auf eine Präsentation im Sommer oder Anfang Herbst bisher noch bestehen. Angesichts von Nintendos Zeitplan ist es aber wahrscheinlich, dass Fans bis nach Weihnachten warten müssen, um finale Informationen zu erhalten.

Vom Vorgänger zum Nachfolger

Anders als beim New Nintendo 3DS zeichnet sich ab, dass Nintendos nächstes Modell technologisch einen erheblichen Sprung nach vorn vollzieht. Sieben Jahre nach Einführung der Original-Switch ist ein Update längst überfällig.

Spieleentwickler arbeiten bereits an Titeln, welche die bisherige Switch-Spiele-Welt um etliche spannende und tolle neue Games erweitern werden. Und es wird mit Hochdruck an Spielen gearbeitet, welche die Leistungsfähigkeit des neuen Systems unter Beweis stellen sollen.

Darunter ein mögliches neues Zelda-Spiel (Arbeitstitel: Edward), oder Spiral, der Arbeitstitel für den kommenden Third-Person-Shooter Splatoon. Klar ist: Wer mit der Konkurrenz mithalten will, muss vorlegen.

Bleibt es beim Hybrid?

Nintendo scheint am bewährten Hybridkonzept festzuhalten – eine kluge Entscheidung angesichts des enormen Erfolgs dieser flexiblen Lösung. Es spricht viel dafür, dass zukünftige Joy-Cons (die primären Bedienelemente) weiterhin sowohl mobil als auch stationär nutzbar sein werden.

Wenn sich die Gerüchte um den neuen Prozessor sowie erhöhten Speicherplatz bewahrheiten, steht einem verbesserten, modernen Gaming-Erlebnis nichts im Wege.
Wenn sich die Gerüchte um den neuen Prozessor sowie erhöhten Speicherplatz bewahrheiten, steht einem verbesserten, modernen Gaming-Erlebnis nichts im Wege. - Depositphotos

Und zu guter Letzt stellt sich die Frage nach dem Preis. Immerhin wird die Switch 2 wesentlich mehr Leistung besitzen (besserer Prozessor, mehr Arbeitsspeicher) als der Vorläufer.

Spekulationen besagen, dass die reguläre Ausgabe der neuen Spielkonsole umgerechnet knapp 407 Schweizer Franken kosten wird. Der Preis für die digitale Version (ohne Steckplatz für Softwarekarten) könnte umgerechnet bei rund 360 Schweizer Franken liegen.

Mehr zum Thema:

Weiterlesen

Kommentare